Einbaugehäuse ThermoX®

ThermoX® Dekorblenden

ThermoX® Dekorblenden

  • 9301-11
  • 4013456212589
  • Metall mit galvanischer oder Pulver-Beschichtung
  • nur für den Innenbereich
  • Mindestdurchmesser der Leuchtenblende 79 mm bei Deckenauslass Ø 68 und 75 mm
  • Mindestdurchmesser der Leuchtenblende 86 mm bei Deckenauslass Ø 82 mm
Durchmesser außen
125 mm
Einbaudurchmesser Leuchte / Lautsprecher
82 mm
Farbe
weiß
Verpackung innen/Versand
1/10
Preis/100 ST
1.510,00 €
Preisgruppe
160

Einbaugehäuse ThermoX®

ThermoX®-Einbaugehäuse für den Einbau von Halogen- und schwenkbaren LED-Einbauleuchten in unterschiedlichen Deckenkonstruktionen. Das Gehäuse schützt das umgebende Material (Dampfsperrfolie, Dämmung etc.) vor den sehr hohen Betriebstemperaturen der Lampe und erhält somit die luftdichte Ebene.

  • Einbaugehäuse für Halogenleuchten und schwenkbaren LED-Einbauleuchten
  • Brandvorbeugend und Erhalt der luftdichten Ebene
  • Für gedämmte Hohldecken
  • Zwei verschiedene Frontteil-Arten
  • Integrierte Verschlussklappe für das Durchführen von Betriebsgeräten
  • Deckenauslässe (DA) bis Ø 86 mm
  • Einbau von oben und unten möglich

Installationstechnik für NV- und HV-Leuchten

Leuchtenauswahl Halogen Niedervolt (12 V)

Einsetzbare Lampen: Cool-Beam max. 20 W, ALU-Reflektor max. 35 W

Temperatur-Profil Raumtemperatur 25 °C

ALU-Reflektor 35 W

Leuchtenauswahl Halogen Hochvolt (230 V)

Einsetzbare Lampen: Cool-Beam max. 20 W, ALU-Reflektor max. 35 W

Temperatur-Profil Raumtemperatur 25 °C

ALU-Reflektor 35 W

Leuchtenauswahl Halogen (12 V / HV 230 V) x = min. 50 mm

Einsetzbare Lampen bei „x“: Cool-Beam max. 35 W, ALU-Reflektor max. 50 W

Temperatur-Profil Halogen Niedervolt (12 V)

ALU-Reflektor 50 W

Temperatur-Profil Halogen Hochvolt (230 V)

ALU-Reflektor 50 W

Einsatz von schwenkbaren LED-Einbauleuchten

bis 6,6 W/ET max. 70 mm

Technische Verarbeitungshinweise / Normen

  • nur nach EN 60598-1 geprüfte Einbauleuchten verwenden, geeignet zur direkten Montage auf normal entflammbaren Baustoffen
  • wärmebeständige Leitung für SEC-Seite verwenden
  • Verwendung von elektronischen Sicherheitstransformatoren (bis 105 VA) sowie LED-Betriebsgeräten bis max. 123 x 37 x 26 mm, hierbei ist für den Ein- und Ausbau eine abgerundete Bauform vorteilhaft (z.B. PC-Mausform)
  • Temperaturbeständige Klemmen verwenden (z. B. T100)
  • Fassungs- und Leitungsabstand zum Gehäuse min. 10 mm

System-Komponenten

1 Gehäuse | 2 Verschlusskappe der Betriebsgeräte-Öffnung | 3 Schnellbefestigung FX4 in der Hohlwand-Montagetechnik | 4 Frontteil mit Bajonettverschluss (zweiseitig verwendbar) | 5 Mineralfaser-Frontteil (für variable Einbauöffnungen bis Ø 86) | 6 Dekorblende Ø 125 (weiß, ähnlich RAL 9016, verchromt, mattnickel)

Trafo- und Leuchteninstallation

Trafo durchschieben......Verschlusskappe einstecken...

...Leuchten einbauen und evtl. Dekorblende einsetzen. Fertig.

Luftdichte Installation und vorbeugender Brandschutz

ThermoX® schützt das umgebende Material vor den extrem hohen Temperaturen, die beim Betrieb von Halogenlampen oder LED-Lampen entstehen können (über 200 °C). Das Gehäuse darf nicht von Isoliermaterial umhüllt eingebaut werden. Der Fassungs- und Leitungsabstand zum Gehäuse muss min. 25 mm betragen. Diese Schutzmaßnahme lässt sich bei Neubauten wie auch nachträglich im Bestand realisieren. ThermoX® ermöglicht eine luftdichte Installation, da es die Dampfsperrfolie, die zur luftdichten Gebäudehülle beiträgt, nicht zerstört. Aufgrund der Luftdichtheit eignen sich ThermoX® -Gehäuse auch in allen abgehängten Deckensystemen, wo ein unkontrollierter Luftaustausch vermieden werden soll (z. B. Klima- oder Kühldecken) und eine staubdichte Installation erzielt werden soll (z. B. Vermeidung von Schmutzpartikeln durch Materialabtrag).

Montagevariante

ThermoX® - Montagehinweis

Verarbeitungshinweise

Die Öffnung für die Leitungseinführung wird passgenau und luftdicht in der Verschlusskappe mit dem Universal-Öffnungsschneider erstellt.

Festen Halt hat die Klemme in der Verschlusskappe und wird so vor der Hitze der Lampe geschützt.

Mit einem Schraubendreher oder einer Spitzzange kann die Verschlusskappe auch nach dem Einbau herausgehebelt werden, um das Betriebsgerät zu warten.

Paneeldecke/Einbau von oben: Während der Deckenmontage

Einbauöffnung schneiden und Gehäuse von oben einstecken. Die Form des Frontteils sichert den sicheren, passgenauen Sitz in der Vertäfelung. Nach Einbau der Leuchte ist die Öffnung vollständig abgedeckt.

Paneeldecken/Einbau von unten: Nachträglicher Einbau

Einbauöffnung schneiden, Gehäuse von unten einstecken und mit Schnellverschraubung fixieren. Das Gehäuse wird mit der KAISER Dekorblende und der Leuchte dekorativ abgedeckt.

Gipskarton/Einbau von unten: Nachträglicher Einbau/Spachteln

Vor dem Einbau ist die benötigte Einbautiefe zu prüfen! Einbauöffnung schneiden, die untere Kante der Einbauöffnung anfasen. Gehäuse von unten einstecken und mit Schnellverschraubung fixieren.

Gipskarton/Einbau von unten: Nachträglicher Einbau mit Mineralfaserplatte

Einbauöffnung schneiden und anfasen. Gehäuse von unten einstecken und mit Schnellverschraubung fixieren. Öffnung für Leuchten anzeichnen und schneiden. Fugenspalt glätten oder einfach tapezieren.

Produktdatenblatt

ThermoX® Dekorblenden

Artikel-Nr.: 9301-11

Download
Broschüre

Energieeffizienz.

Elektroinstallation für energieeinsparende Gebäude.

11.5 MB | 20.08.2018

Anleitung

ThermoX®

Montageanleitung

2.4 MB | 23.01.2018

Bitte wählen