Beton-Einbaugehäuse HaloX® (Ortbeton)

HaloX® 100 mit Tunnel 190 für Ortbeton

HaloX® 100 mit Tunnel 190 für Ortbeton
Vorschau: HaloX® 100 mit Tunnel 190 für Ortbeton
HaloX® 100 mit Tunnel 190 für Ortbeton
  • 1281-30
  • 4013456546844
  • werkzeuglose Kombinationseinführung für Rohre M20/M25
  • Rohreinführungsbegrenzung zur Vermeidung innenseitiger Rohrkürzung
  • keine Bewehrungsschnitte im Tunnelbereich
System
HaloX® 100
Einbaudurchmesser Leuchte / Lautsprecher
0-100 mm
Max. Einbautiefe Leuchte / Lautsprecher
110 mm
Lampenleistung LED max.
20 Watt
Lampenleistung NV/HV/TC max.
50 Watt
Gehäusedurchmesser Ø
130 mm
Tiefe inkl. Frontteil
120 mm
Tunnel Länge
190 mm
Tunnel Breite
140 mm
Tunnel Höhe
85 mm
Kombinationseinführung für Rohre M20/M25
4
Versand
10
Preis/100 ST
2.770,00 €
Preisgruppe
150
Produktinformationen

Beton-Einbaugehäuse HaloX® (Ortbeton)

Für die Verarbeitung im Ortbeton ist das formstabile HaloX®-System modular aufgebaut. Drei Gehäusedurchmesser mit einer Vielzahl an runden, quadratischen sowie universellen Frontteilen ermöglichen die Integration von Leuchten und Lautsprechern bis zu einem Einbaudurchmesser von 250 mm – auch bei Sichtbeton. Mit Tunnel bietet das System ausreichend Raum für die Aufnahme von Betriebsgeräten, z. B. LED-Treiber. Optionale Verlängerungsringe dienen der Vergrößerung der Einbautiefe. Alle Frontteile sind feuchtigkeitsabweisend und können bereits vor dem Verlegen der ersten Bewehrung exakt positioniert und aufgenagelt werden. Gehäuse und Frontteile werden kraftschlüssig und stabil miteinander verrastet und lassen sich auch nachträglich noch frei ausrichten. Durch die werkzeuglose Öffnungstechnik mit Kombinationseinführung M20/M25 können Rohre einfach und schnell eingeführt werden und selbst bei Fehlbelegung lässt sich die Einführung einfach wieder verschließen. Sie bietet eine sichere Rohrrückhaltung mit Tiefenanschlag, so dass ein nachträgliches innenseitiges Kürzen der Rohre entfällt. Nach dem Vergießen lassen sich Frontteile mit definiertem Einbaudurchmesser durch einen gezielten Hammerschlag öffnen. Die Frontteile für universelle Öffnungsmaße können flächig an- oder überspachtelt werden. Anschließend erfolgt die Erstellung der gewünschten Installationsöffnung mit herkömmlichen Fräswerkzeugen, z. B. MULTI 4000.

  • Für Decken und Wände
  • Gehäuse und Frontteile werden kraftschlüssig und stabil miteinander verrastet und lassen sich auch nachträglich noch frei ausrichten
  • Alle Gehäusegrößen mit und ohne Tunnel verfügbar
  • Werkzeuglose Öffnungstechnik für Rohre M20/M25
  • Optimales Thermomanagement aufgrund maximaler Kontaktfläche zum Beton
  • Minimaler Eingriff in die Statik – keine Bewehrungsschnitte im Tunnelbereich erforderlich

Montage auf der Deckenschalung

Das flache Frontteil (20 mm) liegt unterhalb der unteren Bewehrungslage, behindert somit die weiteren Folgegewerke nicht und kann anhand der Mittenkennzeichnung exakt ausgerichtet werden.

Nach dem Einbringen der Bewehrung können die benötigten Bewehrungsschnitte vorgenommen und die Gehäuse mit den Frontteilen verrastet werden.

Nach dem Verrasten des Gehäuses kann es für den besseren Rohranschluss oder zur Vermeidung von Kollisionen mit der Bewehrung um 360° gedreht werden.

Die Kombirohreinführung lässt sich einfach per Handkraft öffnen. Bei Bedarf können bereits geöffnete Rohreinführungen einfach wieder geschlossen werden.

Die Kombirohreinführung bietet einen sicheren Anschluss für ummantelte sowie für nicht ummantelte Rohre …

… und ist individuell nutzbar für die Rohrgrößen Ø 20 mm oder Ø 25 mm. Sie bietet eine hohe Auszugssicherheit und macht durch den integrierten Tiefenanschlag das nachträgliche innenseitige Kürzen der Rohre überflüssig.

Alle HaloX® Einbaugehäuse sind stabil ausgeführt und werden den rauen Anforderungen auf der Baustelle und im Betonwerk gerecht.

Nach dem Ausschalen gewährt das HaloX® System ein sauberes Deckenbild und die optimale Voraussetzung für den Einbau von Leuchten und Lautsprechern.

Wandeinbau, Montage an der Arbeitsschalung

Dank der in der Putzhaut angeordneten, stabilen Nageldome und der seitlichen Mittenkennzeichnung lassen sich die Frontteile exakt ausrichten und sicher befestigen.

Nach dem Einbringen der Bewehrung können die benötigten Bewehrungsschnitte vorgenommen und die Gehäuse mit den Frontteilen verrastet werden. Bei Gehäusen mit Tunnel ist dieser senkrecht nach unten auszurichten.

Bei Einsatz von HaloX® 180 bzw. HaloX® 250 muss der Wandeinbausatz (Art.-Nr. 1299-xx) zur zusätzlichen Stabilisierung der Gehäuse eingesetzt werden.

Zur weiteren Sicherung des HaloX® Gehäuses kann dieses durch die Rödellaschen zusätzlich mittels Rödeldraht an der Bewehrung befestigt werden.

Nach dem Ausschalen gewährt das HaloX® System ein sauberes Wandbild und die optimale Voraussetzung für den Einbau von Leuchten und Lautsprechern.

Beim Wandeinbau der HaloX® 180 bzw. HaloX® 250 Gehäuse ist der Wandeinbausatz (Art.-Nr. 1299-xx) zu verwenden. Dieser sichert den maximalen Einbauraum auch bei hohem Betondruck.

Wandeinbau, Montage zur Gegenschalungsseite mittels Prefix®-Montageset

Für die Montage an der Gegenschalung sind optional Prefix®-Montagesets (Art.-Nr. 1299-65) für HaloX® 100 und (Art.-Nr. 1299-66) für HaloX® 180/250 verfügbar.

Bei der Montage von HaloX® 180/250 zusätzlich Wandeinbausatz (Art-.Nr. 1299-60) verwenden.

Die Prefix®-Montageklemmen sind beidseitig aufrastbar und eignen sich für Betonüberdeckungen von 20-40 mm...

...und 40-60 mm.

Nach der Vorfixierung mittels Prefix®-Montageklemmen haben Sie beide Hände frei, um die Befestigung an der Bewehrung mit Rödeldraht schnell und sicher auszuführen.

Nun kann das Gehäuse mit Rohren Ø 20/25 mm werkzeuglos belegt werden.

Betonüberdeckung nach Einbau mit Verrastung Prefix®-Montageklemmen für Betonüberdeckung 20-40 mm.

Betonüberdeckung nach Einbau mit Verrastung Prefix®-Montageklemmen für Betonüberdeckung 40-60 mm.

Verlängerungsringe

Zur Vergrößerung des Einbauraumes stehen Verlängerungsringe zur Verfügung.

HaloX® 100: frontseitige Verlängerung 10, 25 oder 50 mm (Art.-Nr. 1281-21, -25, -50).

HaloX® 180: frontseitge Verlängerung 25 oder 50 mm (Art.-Nr. 1282-25, -50).

HaloX® 180: rückseitige Verlängerung 25 oder 50 (Art.-Nr. 1282-25, -50).

HaloX® 250: Verlängerung 25 oder 50 mm front- oder rückseitig (Art.-Nr. 1283-25, -50).

Elektro-Installation (nach dem Ausschalen)

Nach dem Ausschalen kann das Frontteil (z. B. Art.-Nr. 1281-01) mittels Hammerschlag geöffnet werden.

Die optimale Basis für moderne Deckenbeleuchtungen.

Mit den KAISER Turbofräsern MULTI 4000 (z. B. Art.-Nr. 1083-10) lassen sich die benötigten Einbauöffnungen einfach und exakt in universellen Kunststoff-Frontteilen (z.B. Art.-Nr. 1281-10) erstellen.

Gestaltungsfreiheit für kreative und moderne Beleuchtungssysteme.

Mit dem KAISER VARIOCUT (z. B. Art.-Nr. 1089-00) lassen sich die benötigten Einbauöffnungen millimetergenau in die universellen Mineralfaser-Frontteile (z. B. Art.-Nr. 1281-11) einbringen.

Optimales Klangvolumen für moderne Multiroom-Systeme.

Mit einer handelsüblichen Stichsäge lassen sich nach Bedarf individuelle Öffnungsmaße (z. B. rechteckige Ausschnitte) in den universellen Frontteilen umsetzen.

Der perfekte Einbauraum für individuelle Orientierungsbeleuchtungen.

Verarbeitungshinweise

Die neuen Signaldeckel zum Schutz der Einbauöffnungen vor Putzmaterialien sind in den Größen Ø 68 mm, Ø 75 mm und Ø 80 mm verfügbar.

Nach dem Ausschalen der Betondecke bzw. -wand wird das Frontteil (z.B. Art.-Nr. 1281-01) mittels Hammerschlag geöffnet.

Nachdem die Versorgungsleitungen in das Leerrohrsystem eingezogen wurden, wird der Signaldeckel in die Einbauöffnung eingesetzt und signalisiert gleichzeitig, dass der Leitungseinzug abgeschlossen und die Einbauöffnung zum Verputzen bereit ist.

Der eingesetzte Signaldeckel schützt die Einbauöffnung vor Putzmaterial und ermöglicht gleichzeitig ein flächiges Abziehen und Glätten der Decken- bzw. Wandfläche.

Die roten Signalborsten sind während des Glättungsprozesses flexibel und behindern diesen Arbeitsschritt nicht, sind gleichzeitig aber stabil genug, um die Position in der Putzoberfläche kenntlich zu halten.

Nach dem Aushärten des Putzes lassen sich die Signaldeckel einfach mit einem zentralen Hammerschlag in das Gehäuse befördern…

…und anschließend die in die Einbauöffnung ragenden Putzreste mit einem Messer entlang der inneren Aussparungskante entfernen, sodass eine saubere Installationsöffnung entsteht.

Nun lässt sich der Signaldeckel aufgrund seines elastischen Materials einfach aus dem Gehäuse entnehmen…

…und die gewünschte Einbauleuchte anschließen und montieren.

Durch das elastische Material des Signaldeckels lässt sich dieser beschädigungsfrei verformen und somit mühelos und schnell von Putzresten befreien.

Neben dem Einsatz in festen HaloX® Frontteilen können diese auch in den universellen Frontteilen aus Kunststoff…

…oder mit Mineralfaserplatte eingesetzt werden.

Verarbeitungshinweise: Ausführungen | Frontteile | Sichtbeton

Für alle Gehäusegrößen stehen Frontteile mit definierten Einbaudurchmessern zur Verfügung – auch für die Sichtbetonausführung. Eine zusätzliche Elastomer-Ummantelung verhindert hier das Reißen des trockenen Betons. Für individuelle Einbaudurchmesser in nahezu beliebiger Form sowie Stärke sind Styropor-Formteile erhältlich, für variable bzw. noch nicht festgelegte Deckenauslässe eignen sich universelle Frontteile.

Runde Frontteile mit und ohne Elastomerdichtung.

Quadratische Frontteile mit und ohne Elastomerdichtung.

Styroporformteile für individuelle Zuschnitte in beliebiger Form und Größe (mit und ohne Elastomerdichtung).

Universelle Frontteile für variable Einbaudurchmesser oder bei noch nicht definierten Einbaudurchmessern.

Zertifikate
Zertifikat

RoHS- und REACH-Verordnung

495.1 KB

Download wählen
Download
Produktdatenblatt

HaloX® 100 mit Tunnel 190 für Ortbeton

Artikel-Nr.: 1281-30

Download
Broschüre

Elektro-Installation in Beton

Für Ortbeton und Werksfertigung (Enthalten im "Neuheiten-Paket Kataloge/Broschüren")

13.3 MB | 30.09.2022

Broschüre

Freiraum.

Für Leuchten, Lautsprecher und Einbaugeräte.
(Enthalten im "Neuheiten-Paket Kataloge/Broschüren")

5.5 MB | 05.03.2020

Flyer

System HaloX®

Das neue Gehäusesystem HaloX®.

3.5 MB | 19.07.2021

Flyer

HaloX® Systemübersichten

2.7 MB | 19.07.2021

Flyer

HaloX® Poster Ortbeton / Werksfertigung

13.8 MB | 19.07.2021

Flyer

HaloX® Vergleichsliste

1.6 MB | 19.07.2021

Montageanleitung

Einbaugehäuse HaloX® 100 für Ortbeton

Montageanleitung

1.7 MB | 29.01.2018

Montageanleitung

HaloX® für die nachträgliche Montage

Montageanleitung

742.9 KB | 29.01.2018

Montageanleitung

Prefix® Montageset für Einbaugehäuse HaloX®

Montageanleitung

595.2 KB | 29.01.2018

Zubehör